Die 15 Besten Kaffees in Kolumbien und die Hauptanbaugebiete

Kolumbianischer Kaffee ist einer der weltweit bekanntesten für seinen Geschmack und seine Qualität. Das tropische Klima, die Berge der Sierra Nevada, die Anden, die Höhe und die Wasserqualität sind zweifellos einige der Merkmale, die das Land auszeichnen. Dadurch können unglaubliche Kaffeebohnen mit unterschiedlichen Aromen und Geschmacksrichtungen in Kolumbien produziert werden.

Obwohl 100% der Kaffeeproduktion in Kolumbien Arabica ist, unterscheiden sich die Produkte der einzelnen Anbaugebiete. Zuerst werden wir die verschiedenen Anbaugebiete vorstellen und besondere Eigenschaften herausstreichen. Dieser Kontext ist nötig, um die unterschiedlichen Kaffees aus den verschiedenen Regionen zu klassifizieren.

Sollte Sie das verwirren, haben wir am Ende dieses Blogs einen Abschnitt über die Qualitätsanalyse und Klassifizierung von Kaffee in Kolumbien erstellt.

Kaffeeproduktionsgebiete in Kolumbien

Kolumbien ist ein großes Land, das aus 32 Departementen besteht. Überraschenderweise bauen die meisten von diesen auch Kaffee an! Folgend werden wir die Regionen, aufgeteilt in 4 Zonen, vorstellen. Die geographischen Unterschiede widerspiegeln sich ebenfalls im Geschmack des Kaffees.

Nördliches Kaffeeanbaugebiet

Die wichtigsten Kaffeeproduktionsregionen in dieser Region sind:

RegionGeschmacksnotenSäure
La GuajiraBittersüß und Schokolade Tief
MagdalenaBittersüß und SchokoladeTief
CesarBittersüß und SchokoladeTief
Norte de Santander Schokolade
SantanderTabak

Die Produktionsphase beginnt im März, sobald die Regenzeit einsetzt. Die Saison endet mit der Ernte zwischen Oktober und November.

Das nördliche Kaffeeanbaugebiet zeichnet sich durch die Herstellung eines körperintensiven und wenig säurehaltigen Kaffees aus. Diese Attribute sind grundlegende Eigenschaften von Kaffee, welche wir später erläutern werden. Die Ursache für diese Eigenschaften sind höhere Temperaturen in diesem Anbaugebiet. Die Kaffeepflanzen werden daher meist durch die zusätzliche Bepflanzung von Bäumen und Büschen durch direkte Sonneneinstrahlung geschützt.

Nordzentrales und Südzentrales Kaffeeanbaugebiet

Die folgenden Regionen sind in diesem Gebiet zusammengefasst:

RegionGeschmacksnotenSäureKörper
AntioquiaZitrus und süß
CaldasFruchtig und KräuterMittelMittel
ChocóHochMittel
RisaraldaFruchtig und KräuterMittelMittel
QuindíoFruchtig und KräuterMittelMittel
Valle del CaucaFruchtig und KräuterMittelMittel
CundinamarcaMittelMittel
TolimaZitrus, süß und fruchtigHoch

In diesem Gebiet konzentriert sich die Erntezeit von März bis Mai und von September bis November, was der Regenzeit der Region entspricht (wesentliches Merkmal für den Kaffeeanbau). In den nördlichsten Gebieten kann die Produktionsphase jedoch bis Juni bzw. Dezember dauern.

Diese Regionen zeichnen sich durch dunkler geröstete, aromatischere und hochwertigere Kaffees aus, ein Paradies für Kaffeeliebhaber.

Diese Gebiete haben einen enormen Reichtum, wenn es um Kaffee geht. Zum Beispiel ist Antioquia die zweitgrößte Kaffeeproduktionsregion des Landes und vielleicht eine der am besten national und international positionierten.

Kaffee-interessierte Leser haben wahrscheinlich bereits einmal den Namen Juan Valdez gehört. Dieser Charakter wurde vom Nationalen Verband der Kaffeebauern in Kolumbien erschaffen. Das Ziel war, die Arbeit und die Bemühungen der kolumbianischen Kaffeebauern zu bewerben. Juan Valdez weist Elemente auf, die auf die Region Antioquia verweisen.

Tolima ist die drittwichtigste Region des Landes und eine der attraktivsten Regionen für Baristas.

Südliches Kaffeeanbaugebiet

In diesem Gebiet finden wir Regionen, die ebenfalls Ikonen der Kaffeeproduktion sind. Die dazugehörigen Departemente sind: Nariño, Cauca und Huila.

Huila ist der größte Kaffeeproduzent Kolumbiens. Aufgrund seines kulturellen Reichtums und seines konstanten Wachstums von Jahr zu Jahr, positioniert sich dieses Department als eines der Führenden in der Kaffeeproduktion.

Die Regenzeit in dieser Region beginnt im Oktober und endet im Juni. Dadurch kann Kaffee während des ganzen Jahres produziert werden und der Produktionsertrag ist höher als in anderen Regionen.

RegionGeschmacksnotenSäure
NariñoZitrus und süßHoch
Cauca Zitrus, süß und blumig  –
Huila süß und WeinMittel bis Hoch

Der hier angebaute Kaffee hat einen höheren Säuregehalt mit intensiven Aromen, einem dichten Körper und einer perfekten Kombination aus Frucht- und Karamelltönen. Diese intensive Mischung führt an den Rand einer Geschmacksexplosion.

Östliches Kaffeeanbaugebiet

Diese Region ist etwas kleiner, jedoch in der Qualität nicht unterlegen. Folgende Departemente werden im Gebiet zusammengefasst:

RegionGeschmacksnotenSäureKörper
Arauca
CasanareZitrusMittel bis tiefKräftig
MetaZitrusAusgewogenAusgewogen
CaquetáWürzig und KräuterTief

Die Regenzeit im östlichen Kaffeeanbaugebiet dauert von März bis November.  Diese Monate resultieren ebenfalls den höchsten Ernteertrag.

Insbesondere diese Gebiete waren in vergangenen Jahren von den gewalttätigen Konflikten in Kolumbien betroffen. Seitdem diese Regionen jedoch befriedet sind, werden verschiedene Anstrengungen zur Förderung des Kaffeeanbaus unternommen.

Die 15 besten kolumbianischen Kaffees

Wenn wir über die besten Kaffeemarken sprechen, müssen wir die oben erläuterten Faktoren berücksichtigen. Die endgültige Entscheidung, ob ein Kaffee gut ist oder nicht, hängt weitgehend von Ihrem Geschmack ab. Manche Personen mögen den Kaffee lieber etwas bitter, andere eher milder.

Im Folgenden finden Sie die 15 besten Bohnen-, gemahlenen und Instant-Kaffees aus Kolumbien. Diese konnten sich aus verschiedenen Gründen auf dem Markt positionieren.

Das Ranking wurde nach unseren eigenen Kriterien erstellt.

Top 5 der besten Kaffeebohnen in Kolumbien

5. Café Blend Huila Sur von der Marke Finca Azahar

Herkunft: Huila

Verkostungsnotizen: Karamell, Erdbeeren und Kakao.

Röstgrad: mittelstark

Ein Kaffee aus Pitalito, Palästina und Acevedo mit einer Kombination aus süßen Noten von Karamell und Erdbeeren und dem charakteristischen Geschmack von Kakao.

Der Hersteller möchte mit der perfekten Röstung dem Kaffee eine einmalige Note verliehen. Der Fokus liegt dabei auf dem perfekten Körper und den Aromen. Der Kaffee soll dadurch einen ausgeglichenen Geschmack und eine leichte süße Note besitzen.  

4. Espresso der Marke Valle Umbra

Herkunft: Risaralda

Verkostungsnotizen: Karamell mit fruchtigen Tönen und süßen Nuancen

Röstgrad: mittel

Der Kaffee wird von Kleinbauern produziert, welche für die Aufrechterhaltung der Tradition und die beste Sorgfalt bei der Auswahl ihrer Bohnen verantwortlich sind. Man erkennt ein ideales Gleichgewicht zwischen dem dichten Körper und den süßen und karamelligen Noten.

Der Kaffee hat sich nicht nur aufgrund seiner Qualität positioniert, sondern ebenfalls aufgrund der Herstellung durch Kleinbauern.

3. Premium-Auswahl der Marke Juan Valdez

Lage: verschiedene Regionen des Landes

Verkostungsnotizen: halbtrockene Traubensüße

Röstgrad: mittelhoch

Juan Valdez ist eine der führenden Marken in Kolumbien. Eine Vermarktung diverser Produkte findet weltweit statt.

Dieser besondere Kaffee zeichnet sich durch seine intensiven Aromen und seine robuste Beständigkeit aus. Mit anderen Worten, sein Geschmack bleibt lange am Gaumen, was ihn zu etwas ganz Besonderem macht. Mit Säure und mittlerem Körper und mit gut ausgeprägten Aromen ist dieser Kaffee eine Ikone der Marke und des Landes.

Die Mischung ist aus Kaffeebohnen von diversen kolumbianischen Regionen zusammengestellt, unter anderem aus dem Valle del Cauca, Tolima, Santander, Nariño, Huila und Antioquia.

2. Gourmetkaffee der Marke Café Quindío

Herkunft: Quindío

Verkostungsnotizen: Schokolade, süß mit mittlerem Säuregehalt

Röstgrad: mittel

Dieser Kaffee und insbesondere die Marke gehören zu den Beliebtesten des Landes.

Café Quindio bietet eine große Auswahl an verschiedenen Bohnen und gemahlenen Kaffees. Insbesondere ist dieser ein Bestseller und bekannt für seinen intensiven Geschmack. Weitere Kaffeemischungen haben andere Geschmäcker, teilweise mit mehr Karamelltönen, mit roten Früchten oder mit Blumentönen.

1. Colombian Supremo von der Marke Volcanica Coffee

Herkunft: Kolumbianischen Anden

Verkostungsnotizen: milde Säure und Noten von Nuss- und Fruchtgeschmack

Röstgrad: mittel

Dieser Fairtrade-zertifizierte Kaffee hat ein blumiges und fruchtiges Aroma, das ihn mit einem mittleren Ton an Süße und Säure zu einem der begehrtesten Kaffees des Landes macht. Das Gleichgewicht, das in den Bohnen mit mittlerem Körper gefunden wird, ist zweifellos eine der Eigenschaften, die es laut seinen Verbrauchern zu einen Spitzenkaffee machen.

Volcanica Coffee kontrolliert den Röstprozess und richtet diesen nach der Nachfrage. Damit stellt man auch die Qualität sicher.

Dieser Kaffee ist ideal für die französische Presse und weniger für eine gewöhnliche Kaffeemaschine.

Top 5 der besten gemahlenen Kaffees in Kolumbien

5. Gemahlener Kaffee der Marke San Alberto

Herkunft: Quindío

Verkostungsnotizen: süße, fruchtige, karamell- und schokoladenaromatische Düfte

Röstgrad: mittel oder stark

San Alberto ist ein Familienunternehmen, das Qualitätskaffee unter Wahrung der Tradition herstellt. Die Qualität des angebauten Kaffees steht absolut im Fokus und diese Werte werden ebenfalls generationenübergreifend weitergegeben.

Der Kaffee besitzt einen sehr cremigen Körper, der eine angenehme Balance mit den Tönen von dunkler Schokolade und einer fruchtigen Säure schafft.

4. Gerösteter und gemahlener Kaffee der Marke Águila Roja

Herkunft: Cauca und Valle del Cauca

Águila Roja ist eine der ältesten und beliebtesten Marken im täglichen Leben der Kolumbianer.

Dieser Kaffee kann zwar nicht als Qualitätskaffee qualifiziert werden, ist jedoch einer der beliebtesten und meist verkauften in Kolumbien. Es ist ein Standardkaffee mit einem sehr günstigen Preis. Obwohl wir diesen Kaffee einem Feinschmecker nicht empfehlen, kann er für den täglichen Gebrauch durchaus passen.

3. Café Ibagué, Tolima der Marke Pergamino

Herkunft: Ibagué, Tolima

Verkostungsnotizen: Akzente von schwarzem Tee, Pflaume, süß aus Panela (Zuckerrohr) und Zitrusfrüchten wie Mandarine

Pergamino ist ein 100%iges Familienunternehmen, das sich dem Angebot von Kaffeebohnen und gemahlenem Kaffee von ausgezeichneter Qualität für Kolumbien und für den Export in die USA verschrieben hat. Seit mehr als 35 Jahren produziert die Familie Kaffee für den nationalen Markt. Seit nun über 7 Jahren wird auch eine internationale Exportstrategie verfolgt.

Dieser Kaffee aus Ibagué hat Zitronengeschmackstöne, die perfekt zu Süßigkeiten aus Panela passen. Der Kaffee ist ohne Zweifel ein Erlebnis von Aromen und Geschmacksrichtungen in einer einzigen Tasse.

2. Kaffee aus der Sierra Nevada der Marke Juan Valdez

Herkunft: Sierra Nevada de Santa Marta

Verkostungsnotizen: Haselnuss und cremige Schokolade

Röstgrad: dunkel

Juan Valdez glänzt erneut mit den besten kolumbianischen und weltweiten Kaffees.

Dieser Kaffee mit starkem Aroma, niedrigem Säuregehalt und hohem Körper ist eine Hommage an unsere Berge. In der Sierra Nevada de Santa Marta vereinen sich Dschungel, Wald und Moore. Dies führt zu hervorragenden klimatischen und geografischen Bedingungen für Kaffee von ausgezeichneter Qualität.

1. Gourmetkaffee der Marke Amor Perfecto

Herkunft: Nariño

Verkostungsnotizen: zitronig, fruchtig, mit Schokoladenaroma und mit süßen Tönen von Panela (Zuckerrohr)und Honig

Röstgrad: mittel

Eine Marke, die sich aufgrund ihrer Qualität und modernen Technologie in allen Prozessschritten auf dem nationalen und internationalen Kaffeespezialitätenmarkt positioniert hat. Amor Perfecto bietet Kaffeebohnen, gemahlenen Kaffee und eine Vielzahl von Produkten rund um Kaffee an.

Dieses Gourmetprodukt ist zu 100% kolumbianischen Ursprungs. Seine Säure und sein mittlerer Körper ergeben einen Kaffee von ausgezeichneter Qualität.

Top 5 der besten Instantkaffees in Kolumbien

5. Klassisches Colcafé der Marke Colcafé

Ein Kaffee mit einem sehr milden und klassischen Geschmack, der zum täglichen Leben der Kolumbianer gehört. Obwohl es nicht der ideale Kaffee für einen Barista oder einen Kaffeeliebhaber ist, bietet dieser Kaffee jedoch eine gute Alternative für einen schnellen Kaffee.

4. Lukafe Sublime von der Marke Lukafe

Herkunft: Caldas

Ein Kaffee, der die Essenz des Röstens und Mahlens vermittelt; bringt Aromen und Geschmacksrichtungen zusammen, die in Instantkaffees normalerweise nicht leicht zu finden sind oder nicht erwartet werden.

Lukafe forschte mehr als zwei Jahre an diesem Produkt, um ein möglichst authentisches Kaffeeerlebnis zu schaffen. 

3. Amaretto Instantkaffee der Marke Café Buendía

Verkostungsnotizen: Schnaps und Trockenfrüchte

Amaretto ist ein Likör italienischen Ursprungs, der aus Mandeln und Aprikosenkernen (Bittermandeln) gewonnen wird.

Dieser Kaffee beinhaltet keinen Alkohol, deutet jedoch mit seinen Aromen und Geschmacksrichtungen darauf hin. Durch die Verwendung eines mittelkräftigen 100% kolumbianischen Kaffees mit dem intensiven Geschmack des genannten Likörs, entsteht ein Kaffee mit sehr speziellem Aroma und besonderer Geschmacksrichtung.

2. Nescafé Artesano Antioquia von der Marke Nescafé

Herkunft: Antioquia

Verkostungsnotizen: Obst

Röstgrad: mittel

Ein kolumbianischer Kaffee aus Arabica-Bohnen, der obwohl es sich um einen Instant Kaffee handelt, einen ausgezeichneten Geschmack mit fruchtigen Noten und mittlerer Säure bietet. Seine mittlere Intensität verleiht ihm die für die Region Antioquia typische Persönlichkeit, das Aroma und den Geschmack, welcher sich durch ein warmes Klima auszeichnet.

Dieser Kaffee ist eines der beliebtesten Produkte in Kolumbien. Ob es die Qualität, der Preis oder die Werbung ist, kann nicht abschließend ermittelt werden.

1. Kaffee der Marke Matiz

 Herkunft: Antioquia

Verkostungsnotizen: Zitrusfrüchte, Blumen, Schokolade und Nüsse.

Die Marke Matiz bietet exzellente Kaffeebohnen, gemahlen Kaffee, Instant-Kaffee und Kaffee-Kapseln an. Es handelt sich dabei um einen Kaffee, bei dem Fruchtaromen die Hauptakteure sind. Dank einer Anbauhöhe von über 1.700 Metern über Meer, bietet er mehr Geschmack und Qualität. Man findet daher im fertigen Getränk viele Geschmacksnuancen.

Ist gemahlener Kaffee oder Instant besser?

Dies hängt davon ab, wonach Sie suchen.

Instant-Kaffee ist zweifellos die einfachste und schnellste Möglichkeit, sich einen Kaffee zuzubereiten. Aufgrund der Produktionsmethode von Instant-Kaffee, gehen jedoch einige der natürlichen Charaktereigenschaften der Kaffeebohnen verloren. Eine Geschmacksanalyse, wie Sie bei Bohnenkaffee vorgenommen werden kann, macht bei Instant-Kaffee keinen Sinn.

Instant-Kaffee wird daher ausschließlich als Massenprodukt produziert. Unter den gemahlenen Kaffees gibt es einige hervorragende Produkte. Man findet ebenfalls die ganze Bandbreite, von internationalen Marken bis regionale Kaffees.

Für die Zubereitung von bereits gemahlenem Kaffees gibt es diverse Möglichkeiten. Je nach Kaffee eignen sich unterschiedliche Zubereitungsarten. In anderen Blogs werden wir tiefer in diese Thematik eintauchen. Die meisten Marken, die gemahlenen Kaffee produzieren, produzieren auch Kaffeebohnen.

Profis und Gourmets werden jedoch immer Bohnenkaffee wählen. Nicht nur behält diese Form des Kaffees seinen Geschmack länger, sondern man kann als Experte zusätzlich einen größeren Anteil der Prozesskette kontrollieren. Dabei fängt eine Analyse des Kaffees bereits bei der ganzen Kaffeebohne an.

Wie erkennt man guten Kaffee?

Fragen Sie sich, wie man einen guten Kaffee erkennt? Eine laienhafte Aussage, dass uns der Kaffee lediglich schmeckt, bringt uns einer Analyse leider nicht näher.

Es geht bei einer ersten Analyse zunächst darum, einige Merkmale der Bohnen zu betrachten. Wenn wir wissen wollen, ob eine Kaffeebohne von guter Qualität ist oder nicht, müssen wir über verschiedene Faktoren sprechen. Unten einige Beispiele:

Wo ist ihr Ursprung?

  • Die Art und Weise, wie sie geerntet wurde?
  • Wächst die Pflanze im Schatten gepflanzter Bäume oder ist sie direkt der Sonne ausgesetzt?

Generell wird Spitzenkaffee aus Arabica Bohnen produziert, denn die Qualität des Arabica ist dem Robusta überlegen.

Kaffeebohnenanalyse

Der Ursprung

Je nachdem, welchen Geschmack, welches Aroma und welche Dichte man sucht, muss durch Sie die Herkunft des Kaffees ausgewählt werden. Wie wir früher im Artikel erklärt haben, beeinflusst die Herkunft die Charaktere des Kaffees und bestimmt Faktoren wie zum Beispiel Säuregehalt oder Weichheit.

Im Allgemeinen findet man in Kolumbien die perfekte Balance zwischen diesen Eigenschaften.

Die Farbe

Ohne Zweifel ist es sehr wichtig, die perfekte Kaffeefarbe zu finden. Die Farbe sollte nicht dunkelbraun oder fast schwarz sein. Grau oder bläulich ist ebenfalls nicht ideal und gelb, rot oder weiße Töne deuten auf einen fehlerhaften Kaffee hin.

Die Form

Man muss hierbei zwischen den beiden Sorten Robusta und Arabica unterscheiden. Robusta ist eine sehr runde Bohne, mit ihrem besonderen Spalt (charakteristische Linie des Kaffees). Dieser Spalt ist geradliniger als der von Arabica. Die Arabica ist eine längere Bohne und besitzt eine gebogenen Spaltlinie.

Ausserdem besitzt Robusta-Kaffee doppelt so viel Koffein wie Arabica, was jedoch kein Qualitätsmerkmal ist.

Zusätzlich sollte man visuell in der Maserung der Bohne keine Defekte wie Dehnungsstreifen, Brüche oder Löcher entdecken können.

Die Größe

Größere Bohnen stehen für höhere Qualität und werden nach Größe in Premium, Supreme, Extra Special und Europa eingeteilt.

Die Art und Weise ihrer Klassifizierung hängt von dem zur Messung verwendeten Sieb oder Messgerät ab, um seine Größe im Bereich von 12 bis 18 Mesh zu klassifizieren. Europa-Kaffee wird auf 15 Mesh und Premium-Kaffee auf 18 Mesh gemessen. Kaffee auf 14 Mesh ist Standardkaffee, 13-Mesh-Kaffee ist von geringerer Qualität.

Im Allgemeinen kann man sagen, dass je grösser die Bohne, desto besser die Qualität. Aber Achtung, es gibt jedoch Ausnahmen.

Kaffeetassenanalyse

Aroma und Geschmack

Das Aroma von Kaffee sollte ein angenehmes Gefühl in Ihnen hervorrufen. Man sollte bereits am Duft den Geschmack des Kaffees erahnen. Es gibt verschiedene Arten von Aromen und Geschmacksrichtungen, wie zum Beispiel fruchtige, blumige, Karamell-, Schokoladentöne, getrocknete und Zitrusfrüchte und jeweils unterschiedliche Ausprägungen von Säure und Körper.

Einige weitere Aromen, die mit einem Hauch von Holz, Holzkohle, Erde und sogar Gummi verglichen werden können, stehen jedoch nicht für Qualität, im Gegenteil.

Ein entscheidender Faktor ist ebenfalls die Röstung. Wenn ein Kaffee länger geröstet wurde (ohne ihn zu verbrennen), sind Farbe und Körper dichter. Wenn die Röstung kürzer war, findet man süßeren und saureren Kaffee.

Dies tönt anfangs alles ein bisschen kompliziert. Lassen Sie sich aber davon nicht abhalten selber anzufangen Kaffee zu verkosten. Sie werden all diese Faktoren schnell einordnen können.

Körper

Der Begriff Körper kann für manche etwas verwirrend sein. Wenn wir über den Kaffeekörper sprechen, sprechen wir darüber, wie dicht oder schwer er in unserem Mund wahrgenommen wird. In der Regel haben Kaffees, die in höheren Lagen angebaut werden, einen dichteren Körper sowie eine stärkere Säure. Hier kommt es auch auf Ihren Geschmack an, aber je dichter der Kaffee, desto besser die Qualität.

Säure

Für viele mag es wenig sinnvoll sein, über den Säuregehalt von Kaffee zu sprechen, aber es ist eine der inhärenten und daher wichtigsten Eigenschaften von Kaffee. Die Säure ist mit dem Körper verbunden und hat je nach Ernte auch eine unterschiedliche Intensität. Kaffeepflanzen, die stärker der Sonne ausgesetzt sind, besitzen tendenziell mehr Säure. Kaffeeliebhaber wissen, dass Säure eine der maßgebenden Faktoren ist. Es ist ein positives Qualitätsmerkmal, das dem Kaffee Persönlichkeit verleiht.

Beständigkeit

Hier geht es darum, wie lange die Noten und Geschmäcker des Kaffees nach einer Verkostung im Gaumen verweilen. Sollte das Erlebnis nur sehr kurz andauern und nur während des Schluckens andauern, ist die Beständigkeit sehr schwach. Eine gute Beständigkeit dauert auch nach dem Schlucken noch Sekunden an und das Kaffeeerlebnis erstreckt sich über einige Sekunden.

Und nun …?

Jetzt, da Sie die Grundprinzipien kennen, um zwischen einem guten und einem nicht so guten kolumbianischen Kaffee zu unterscheiden, ist es Zeit Ihren Gaumen zu trainieren. Sie entscheiden dann, welcher Kaffee Ihnen am besten schmeckt.